Hyperland: “Social Media als gefährliche Trumpfkarte der Eurogegner”

Post Tags

,

Das ZDF Blog “Hyperland” analysiert den online Wahlkampfes der UKIP und hat mich um meine Einschätzung gebeten: Social Media als gefährliche Trumpfkarte der Eurogegner

Auf allen Kanälen verbreitet die Partei einen tendenziösen Nachrichtenstrom, in dem es immer wieder um den angeblichen “Skandal der ungehemmten Einwanderung” oder die “verstecken Machenschaften der etablierten Parteien/Medien” geht. “Dabei spielt die Form – etwa die 140-Zeichen-Begrenzung bei Twitter – UKIP mit ihren unmissverständlichen Kurzbotschaften in die Hände”, erklärt politischer Social-Media-Berater Jerry Weyer.

Weyer vergleicht das Twitter-Konto vom UKIP-Anführer Nigel Farage mit dem von Jean-Claude-Juncker: Marktschreierei trifft hier auf Verantwortungsbewusstsein. Mit dem Ergebnis, dass Emporkömmling Farage 126.000 Follower hat, während der langjährige Staatsmann Juncker bei 34.600 dümpelt.

Den ganzen Artikel gibt es online auf hyperland – Social Media als gefährliche Trumpfkarte der Eurogegner (10.05.2014).

Jerry Weyer

Jerry Weyer co-founded Clement & Weyer Digital Communication Consultants in 2014 and consults European institutions in Luxembourg on social media management. He studied European law at Université Robert Schuman in Strasbourg and at the London School of Economics and Political Science. He is a founding member of Pirate Party Luxembourg and former Co-Chairman of the Pirate Parties International (PPI).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *